02. Oktober 2019

Ein ereignisreicher Oktober ...

steht an!!!

Als Erstes wäre da natürlich Feywind 2! Und hier ist - wie im letzten Update versprochen - das Cover! Der Titel FEYWIND 2 ist natürlich erst mal nur der Platzhalter, weil ich mir immer noch nicht sicher bin, wie das Büchlein denn nun schlussendlich heißen soll. Aber das Layout steht jedenfalls - und ist sehr gelungen, wie ich finde. :-) Ein dickes Dankeschön für das Zeichnen des Covers an Melanie Philippi! :-)

Der Roman ist geschrieben und befindet sich derzeit in der Überarbeitungsphase. Auch einige Testleserinnen und -leser sind bereits eifrig am Werk. Danach wird er gesetzt, sodass das E-Book im letzten Oktoberdrittel erscheinen wird. Die Print-Ausgabe wird ca. einen Monat später kommen.

Nach der Veröffentlichung des 2. Bandes der Feywind-Saga werde ich mich darum kümmern, meinen Roman DIE AUGEN DER HEXE vorzubereiten für einen Relaunch (das Buch war für kaum einen Monat beim Prometheus-Verlag erhältlich, bevor dieser seine Romansparte einstampfte). Angepeilt als Veröffentlichungsmonat ist der Dezember. Der Titel wird aber auf jeden Fall ein anderer werden, wie es aussieht.

Oktober ist immer ein wichtiger Buchmonat, in dem es eine Menge Veranstaltungen gibt. Auf zweien davon werde ich vertreten sein.

Am 18. Oktober (Freitag) werde ich den ganzen Tag auf der 

                                  Buchmesse in Frankfurt 

sein. Von 11-12 Uhr und von 15-16 Uhr kann man mich am Stand des Mantikore-Verlags finden (Stand F1 – Halle 3.0). Ansonsten werde ich mich irgendwo auf der Buchmesse herumtreiben. Zu erkennen bin ich dort an meinem ISHKOR-T-Shirt. :-)

Einen Tag später, also am 19. Oktober, werde ich den ganzen Tag auf der 

                                       BuCon in Dreieich

(Bürgerhaus Sprendlingen, Fichtestraße 50, 63303 Dreieich-Sprendlingen) zu finden sein, ebenfalls am Stand des Mantikore-Verlags.

Eine Lesung werde ich dort auch geben, und zwar aus meinem Buch „Der letzte Lilienreiter“ (Panic Room, 17.00 – ca. 17.40). Am Verlagsstand kann man allerdings nicht nur „Der letzte Lilienreiter“ erwerben, sondern auch all meine anderen Romane (auf Wunsch selbstverständlich auch signiert).

Ich würde mich sehr freuen, den ein oder anderen dort zu treffen!

22. September 2019

Eigentlich ...

... habe ich ja gesagt, beim nächsten Post enthülle ich das Cover von FEYWIND 2. Ähm, ja, da sag ich gleich mal sorry. Aber der Titel steht noch nicht fest und deswegen ...

Wieso ich diesen Post tätige - Tadaaaaah! Mein NEWSLETTER ist nun einsatzbereit! Ihr findet ihn rechts oben neben LINKS (ihr kommt schon noch mit, oder? Also rechts neben links und ... nun ja ...) ;-) und könnt euch ganz einfach anmelden, indem ihr eure E-Mail-Adresse eingebt. Und schwupps - schon seid ihr immer auf dem neuesten Stand, was Veröffentlichungen, Preisaktionen und dergleichen angeht! Ist der einfachste Weg, damit euch nichts entgeht in der Welt des Social-Media-Overkill. :-)

Das Bild dieses Posts zeigt übrigens ein Foto, das ein Bekannter von mir in der Buchhandlung Hugendubel in Frankfurt gemacht hat: Mein Buch DER LETZTE LILIENREITER neben dem Werk von Ursula K. le Guin. Das ist schon echt ein besonderer Moment, keine Frage!

Im nächsten Post aber dann - 100%-iges Ehrenwort - das Cover von FEYWIND 2!

07. September 2019

Feywind 2

So, bevor (hier in Bayern) das neue Schuljahr losgeht, wird es mal wieder Zeit für ein Update. Gleich an dieser Stelle der Hinweis, dass am Ende des Updates die erste Seite aus FEYWIND 2 zu lesen sein wird als kleiner Teaser.

  • Apropos FEYWIND 2: Der Roman hat inzwischen 400 Seiten und befindet sich auf der Zielgeraden. Das Cover ist bereits fertiggestellt und wird mit dem nächsten Update enthüllt (das kommt, sobald ich mir sicher bin, wie FEYWIND 2 nun heißen soll. Hach, die Qual der Wahl ...) Angestebt als Veröffentlichungsmonat habe ich ja den September. Wenn, dann Ende September. Wahrscheinlicher ist allerdings, dass es Oktober wird. Lieber mit Muße und Genauigkeit als ein Schnellschuss wegen zwei, drei Wochen. Im Oktober kommt das Buch aber ganz sicher, versprochen. Wenn man das mit dem Berliner Flughafen vergleicht, finde ich diese Verzögerung noch akzeptabel. ;-)
  • Nächste Projekte: Nach FEYWIND 2 wird es nicht lange bis zum nächsten Buch dauern. Geplante Veröffentlichung: Spätestens im Dezember. Wie das so schnell gehen kann? Ganz einfach, es ist ein Relaunch - und zwar von DIE AUGEN DER HEXE. Das Buch hatte ja ein sehr kurzes Leben als Verlagsbuch (weniger als einen Monat und auch nur als E-Book), ehe der Verlag dann dichtgemacht hat. Das Buch wird komplett neu gestaltet werden und auch anders heißen. Näheres hierzu, nachdem FEYWIND 2 das Licht der Welt erblickt haben wird.
  • Am 19.10 werde ich - wie auch die beiden Jahre davor - bei der BUCON 2019 in Dreieich vertreten sein, und zwar am Stand des MANTIKORE-Verlag zusammen mit meinem Autoren-Kollegen Jörg Benne. Am Stand wird man nicht nur die Bücher von Mantikore kaufen können (wie z. Bsp. mein Buch der DER LETZTE LILIENREITER), sondern auch alle meine anderen Werke. Eine Lesung werde ich auf der BUCON ebenfalls halten. Wann genau, das erfahrt ihr in einem der nächsten Updates.
  • Weitere Pläne: Ein neues Projekt beginnen. Oder vielleicht sogar zwei Bücher parallel schreiben. Mal sehen, ob das eine gute Idee ist. Auf jeden Fall fest auf der To-Do-Liste verzeichnet ist FEYWIND 3. :-)

So, und jetzt für all diejenigen, die mit dem Lesen des Updates bis hierhin durchgehalten haben - die erste Seite von FEYWIND 2

-----

Jalnaptra.
Ein offenes Grab, dessen dunkle Schwingungen Feywind bis ins Mark drangen und ihn frösteln ließen, obwohl er im Rücken die Wärme der aufgehenden Frühlingssonne spürte. Er wandte den Kopf. Wie eine Münze aus Bronze hing sie tief am graublauen Himmel und übergoss das Land mit Bernstein. Den Nebel jedoch, der zwischen den verkohlten Stämmen der einst stolzen Baumriesen hing, vermochten ihre Strahlen nicht zu vertreiben. Und das war auch besser so. Er verbarg, was verborgen gehörte, war das Leichentuch für all die ausgelöschten Leben und Träume, die dort unten inmitten der Skelette trieben, auf ewig verloren – aber nie vergessen.
„Nie vergessen“, wisperte Feywind und legte die rechte Hand auf die Brust, spürte die Ausbeulung des Anhängers, in dem ein Funke Hoffnung ruhte. Ebenso spürte er seinen Herzschlag, dieses schnelle, fast panische Pochen, das er nicht kontrollieren konnte, seit Nalda, Shnurk und er den Rand des Kraters erreicht hatten. Er schluckte, atmete durch und schaute zur Elfe, die regungslos dastand, den Blick auf ihre einstige Heimat gerichtet. Keinerlei Regung offenbarte ihre Miene, obwohl all die Erinnerungen an diesen Ort sich bestimmt durch ihre Brust wühlten. Kühl wie die Brise wirkte sie, die an ihrem hellen Haar zupfte, das von einem ledernen Stirnband zurückgehalten wurde. Doch Feywind wusste, diese Beherrschtheit war lediglich ein Schutzwall, den sie errichtet hatte. Ein Riss in diesem Bollwerk, und das düstere Schicksal Jalnaptras würde sie in Fetzen reißen. Sie blinzelte, seufzte und schaute Feywind an.
Ein Schatten trübte das Blau ihrer Augen. „Ich weiß nicht, ob ich das kann.“

-----

20. Mai 2019

DER LETZTE LILIENREITER ist erschienen!

Manchmal geht es auch schneller als gedacht! :-)

Ich freue mich sehr, dass ab heute das E-Book von DER LETZTE LILIENREITER im Handel erhältlich ist! Die Print-Ausgabe wird Ende Juni erscheinen (werde ich hier natürlich bekanntgeben, wenn es so weit ist). Hier der Link zum E-Book

Da DER LETZTE LILIENREITER eine Verlagspublaktion ist (Mantikore-Verlag), kann man das Buch bei allen gängigen Buchportalen bestellen, nicht nur (wie meine Self-Publishing-Werke) bei Amazon.

DER LETZTE LILIENREITER ist ein düster angehauchter Fantasy-Einzelroman - Action und unerwartete Wendungen warten auf geneigte Leserinnen und Leser, die Padeus dabei begleiten, das in Chaos versunkene Königreich Enodar zu retten.

Hier der Klappentext:

----------

Padeus, der letzte Lilienreiter, kehrt nach dem Tod seiner Kameraden schwer verwundet an jenen Ort zurück, wo der Schrecken begann, der das Königreich Enodar entzweiriss: Olothirs Hörner, ein Bergmassiv, aus dessen dunklen Kavernen einst das Böse ins Land strömte. Dort trifft er auf Alvena, eine junge Frau, in der eine Macht erwacht, die sie selbst genauso verängstigt wie die Menschen um sie herum. Rasch begreift Padeus, dass er mithilfe ihrer Kraft die Essenz des Bösen bannen kann, die auch er in sich trägt. 
Jedoch hat nicht nur er das Ziel, Alvenas Macht zu nutzen, sondern auch Larkus, der ruchloseste Magier Enodars. Anfangs ahnt keiner von ihnen, dass noch jemand Interesse an Alvena hat, jemand, der jenseits der Weltentore seine Pläne schmiedet. Dann bricht das Unheil in nie gekannter Gewalt herein.

-----------

Genug Lesefutter ist also garantiert, zumal ja unlängst auch mein Wälzer DUNKLE ECHOS das Licht erblickt hat (Link). Da DUNKLE ECHOS Self-Puiblishing ist, gibt es den für günstige 3,99 Euro.

Außer den jüngsten Veröffentlichungen gibt es zu vermelden, dass FEYWIND II (genauer Titel folgt noch) recht zügig voranschreitet. 100 Seiten sind bereits eingetippt. Geplant ist ein Gesamtumfang wie bei Band 1, also ca. 450 Seiten.

Stay tuned!

06. April 2019

DUNKLE ECHOS ist da!

Was lange währt, erscheint auch irgendwann! :-)

Endlich ist es so weit! Mein knapp 800 Seiten starker Urban-Fantasy-Roman DUNKLE ECHOS ist erschienen (erst einmal E-Book, Print kommt in ein paar Wochen). Hier der Link, unter dem man es bestellen kann (Link) Das Buch war zuvor bei keinem Verlag und wurde auch keinem angeboten, da ich denke, dass es ein würdiger Nachfolger von ISHKOR ist, sowohl was den Umfang als auch die Spannung betrifft. Von der Story selbst haben die beiden natürlich nichts miteinander zu tun, aber ich denke, dass die Leserinnen und Leser, denen ISHKOR gefallen hat, auch an DUNKLE ECHOS ihre Freude haben dürften.

Zu haben ist der Wälzer für nur 3,99 Euro (E-Book).

Hier der Klappentext von DUNKLE ECHOS:

-------------

Ein riesiges, dämonenartiges Wesen mit roten Augen, das du nach einer von Alpträumen geplagten Nacht in deiner Wohnung siehst ...

 Reale Erscheinung oder Wahnvorstellung? Diese Frage beschäftigt Leo Falkenthal, nachdem er genau so einen Dämon gesehen hat - oder besser gesagt: den Mottenmann, wie er nach kurzer Zeit herausfindet. Der Legende nach verkündet das Auftauchen dieses Geschöpfs nahendes Unheil.

Tatsächlich stolpert Leo kurz darauf von einem Unglück ins nächste. Er verliert seinen Job und seine Freundin, doch damit nicht genug: Weitere Fabelwesen kreuzen seinen Weg, und der dünne Schleier zwischen Realität und dem Übernatürlichen zerfasert mehr und mehr. Sogar in mysteriöse Todesfälle wird er verstrickt, wodurch er ins Visier der Mordkommission gerät. Die Ereignisse zwingen Leo dazu, sich der eigenen Vergangenheit zu stellen, die jedoch mehr Fragen aufwirft als Antworten liefert. 
Bereits zu Beginn seiner abenteuerlichen Reise, die ihn unter anderem von der psychiatrischen Abteilung einer Universitätsklinik über eine Esoterik-Messe bis in die Gefilde paranormaler Phänomene führt, kristallisiert sich dreierlei heraus:

Erstens: Er ist in Gefahr.
Zweitens: Seine Chancen stehen mehr als schlecht.
Drittens: Es geht um viel mehr als nur sein eigenes Leben.

 Was liegt jenseits des Sichtbaren, jenseits dessen, was man als real wahrnimmt? Woher kommen all die Geschichten über magische Wesen? Hier ist die Antwort …

 Im Taschenbuchformat hätte dieser Roman 780 Seiten

05. April 2019

DER LETZTE LILIENREITER

Ahoi!

In diesem Post zeige ich euch das Cover meines High-Fantasy-Romans DER LETZTE LILIENREITER

Erscheinen wird das Buch voraussichtlich im Juni!

Der Roman ist ein Einzelband ohne Fortsetzung, eine in sich abgeschlossene Geschichte, die eine meiner klassischen Fantasy-Erzählungen darstellt. In Sachen Düsternis, Härte und Setting rangiert das Buch irgendwo zwischen FEYWIND und DIE EHERNE GARDE.

Ich bin schon sehr gespannt, wie das Buch aussehen wird.

Nun kann ich nur hoffen, dass das Cover euch gefällt und euren Appetit weckt auf Padeus, den letzten Lilienreiter, Alvena und den recht sinistren Magier Larkus! :-)

17. März 2019

DUNKLE ECHOS und ISHKOR

Liebe Leserinnen und Leser,

aufgrund einiger Turbulenzen in den vergangenen Tagen hier nun ein kurzes Update zu zwei verschiedenen Themen:

  1. ISHKOR gibt es heute an diesem Samstag (17.03) für nur 1,49 statt 4,99 Euro (nur E-Book). Das ist eine von Amazon vorgeschlagene und durchgeführte Preisaktion. Wer sich also schon mal mit dem Gedanken getragen hat, sich das Buch anzuschaffen, der kann bei dem Preis nichts falsch machen. Hier der Link zum E-Book.

  2. DUNKLE ECHOS: Ja, eigentlich wollte ich das Buch spätestens Anfang März veröffentlichen, aber es gibt noch ein paar minimale Änderungen, die durchgeführt werden müssen (hauptächlich, was Formatierung und Layout betrifft). Daher hat sich das Ganze ein bisschen verzögert. Aber solange nicht alles so ist, wie es am besten wäre, warte ich lieber. Grund zur Sorge besteht jedoch nicht: Das Warten wird noch im März ein Ende haben. :-)

Das war´s auch schon!

11. Januar 2019

Cover DUNKLE ECHOS

Das ging schneller als gedacht!

Hier ist es, das Cover für meinen neuen Roman DUNKLE ECHOS.

Erscheinungstermin: Ende Februar/Anfang März.

In Kürze wird der Klappentext folgen. Bis dahin ein paar Schlagwörter, um was es in dem Roman gehen wird: Urban Fantasy/Mystery - Mottenmann - Magie - rätselhafte Begebenheiten - Mord und Totschlag ;-)

07. Januar 2019

Mit Karacho ins neue Jahr!

- so lauete die Devise!

Vorweg möche ich natürlich allen, die dies lesen, einen guten Start ins neue Jahr wünschen! Mein Übertritt ins Jahr 2019 war entspannt unspektakulär.

Noch im alten Jahr habe ich es immerhin geschafft, mein Krimiprojekt zu beenden. Amen! Hat lange gedauert, aber nun ist das Ding fertig. Da ich zwischen den einzelnen Schreibphasen ziemlich lange Unterbrechungen hatte, musste ich das Buch immer wieder anlesen, wodurch ich gleich ein bisschen herumpolieren konnte. Also ist das Skript kein First Draft mehr, aber natürlich trotzdem noch verbesserungswürdig. Erst einmal werde ich den Roman allerdings ruhen lassen, denn es gibt einige andere Projekte, die im Moment wichtiger sind.

Meine gesamte Schreibaufmerksamkeit beansprucht mein kurz vor der Veröffentlichung stehendes Projekt, das ich im Zuge des Umschreibens des Endes auch gleich umbenannt habe: Es heißt jetzt nicht mehr "Magische Echos" sondern DUNKLE ECHOS. Gefällt mir einfach besser so. Die Coverdesignerin ist fast fertig mit dem Cover (das wird Bombe!), nur der Autor hinkt etwas hinterher. *schwitz* Liegt nicht etwa daran, dass die Wörter zäh wie Baumharz aus den Fingern quellen würden (im Gegenteil), sondern weil die neue Idee zum Showdown zwei Vor-Show-Downs hat, was das gesamte Skript in meinen Augen zum einen zwar viel besser macht, zum anderen aber auch um EINIGES länger. Ich schätze mal vorsichtig, dass die endgültige Fassung dadurch um ein Viertel länger sein wird als die alte. Und das schreibt sich eben nicht in ein paar Tagen. Meine im letzten Post angekündigtes Veröffentlichungsdatum ist somit leider hinfällig: Ende Dezember zu nennen war völlig irre von mir, aber selbst im Januar wird das nix mehr. Ich sage mal: Ende Februar sollte hinhauen. Ich weiß, das ist ärgerlich, aber: ES LOHNT SICH! :-)

Danach werde ich sofort mit FEYWIND 2 starten (müssen). Der Plot steht, abesehen von ein paar letzten Fitzelchen. Da muss ich ordentlich Gummi geben, aber da ich momentan durch DUNKLE ECHOS wieder so richtig im Schreibmodus bin, sehe ich dieser Aufgabe mit Freude entgegen, nicht mit Bammel. Mein Plan ist, dass FEYWIND 2 irgendwann im September veröffentlicht wird. Von diesem angepeilten Zeitraum möchte ich auch auf keinen Fall abrücken, denn es ist mehr als höchste Zeit für Band 2!

Während ich FEYWIND 2 eintippen werde, wird voraussichtlich im Juni mein Roman DER LETZTE LILIENREITER beim Mantikore-Verlag erscheinen. Der befindet sich gerade im Korrektorat/Lektorat, und im Laufe des Januars werde ich mir mal Gedanken zum Cover machen und dem Verlag meine Ideen übermitteln. Da ich die Cover des Mantikore-Verlags bislang als sehr gelungen erachte, mache ich mir da auch gar keine Sorgen.

Nach FEYWIND 2 möchte ich gerne OPERATION THULE als Relaunch herausbringen - vielleicht sogar als deutsche und englische Version. :-) Ob das zeitlich allerdings zu wuppen ist, weiß ich im Moment noch nicht. Zumindest die deutsche Version möchte ich aber dieses Jahr noch herausbringen - natürlich aufpoliert und mit neuem Cover.

Für den Dezember habe ich mir gedacht, den Roman DIE VERGESSENE MACHT herauszubringen, aber auch das ist noch nicht ganz sicher. Ebenfalls möglich, dass das Büchlein erst 2020 erscheinen wird. We will see ...

Unmittelbar vor der Veröffentlichung (Erscheinungstermin 8. Februar) steht eine Sci-Fi/Coldpunk-Anthologie, in der ich neben anderen Autorinnen und Autoren mit einer Geschichte vertreten bin, RATTENFÄNGER 2.0 mit Namen. Ich glaube, das ist die längste Kurzgeschichte, die ich je für eine Anthologie beigesteuert habe. :-) Das Bild dieses Posts zeigt das Cover dieser Anthologie, die den Namen ELVIS HAT DAS GEBÄUDE VERLASSEN trägt.

Der nächste Post wird dann sicher das Cover meines Romans DUNKLE ECHOS zeigen. So viel sei schon mal gesagt: Der Mottenmann wird darin vorkommen, dazu übernatürliche Phänomene, weitere Fabelwesen, Magie und vieles mehr (zum Beispiel eine ziemlich adrette Polizistin). Mehr dann, sobald der Klappentext steht. :-)

Bis demnächst!

Der AutorMail

Schreibt Fantasy, Science-Fiction und alles, was irgendwo dazwischen herumschwirrt - Hauptsache, das Genre lässt sich dem Oberbegriff "Phantastik" zuordnen. Viel Spaß beim Stöbern! :-)

Mehr erfahren...

KurzgeschichtenKaufen

nAlle Kurzgeschichten Alle 44 anzeigen